Die Kompensation

Die Aufforstungsgebiete

 

Seit Jahren entschied sich Dani dazu ein nachhaltiges Unternehmen zu sein und bewies ein tiefgreifendes Interesse für die soziale und ökologische Verantwortung, für den Schutz des darin   arbeitenden Personals und für die Sicherheit der kommenden Generationen.

 

DANI SPA, eines der führenden Unternehmen der Lederherstellung, entschied sich also mit dem Projekt “Zero Impact” die Emissionen von Treibhausgas, das mit einem Teil seiner Produktion von 2015 verbunden ist und 2.000 Tonnen CO2eq. entspricht, zu kompensieren.

 

Die mittels eines Carbon Footprint des Produkts im Jahr 2014 vom Unternehmen quantifizierten Emissionen wurden mit dem Kauf von 2.000 Emissionsgutschriften kompensiert, die von Aufforstungsprojekten in Italien kommen und von AzzeroCO2 besonders in den folgenden Bereichen realisiert werden:

Aufforstungsprojekte

Die Aufforstungsprojekte werden von AzzeroCO2 nach transparenten Kriterien entwickelt, um die Dauerhaftigkeit des Waldes, die korrekte Quantifizierung der ökologischen, sozialen und ökonomischen Absorptionsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Umwelt zu gewährleisten.
Sie sehen in geeigneten Gebieten des Landes Maßnahmen zur Aufforstung vor, bei der durch den Prozess der Photosynthese der Bäume Kohlenstoff absorbiert wird.
Die angewandte Methode zur Berechnung der dank dieser Maßnahmen absorbierten Emissionen wird von UNFCCC anerkannt. Die Transparenz stellt ein prioritäres Element dieser Projekte dar: Jedermann kann das aufgeforstete Gebiet besuchen und die Entwicklung des Projekts beobachten. 

 

Die Gesellschaft

AzzeroCO2 bietet den Unternehmen, öffentlichen Ämtern und der Bevölkerung die Möglichkeit aktiv zur Verminderung der Treibhausgase beizutragen. Als ESCo (Energy Service Company) akkreditiert, analysiert sie die ökologische Belastung, definiert Strategien der Energieeffizienz, fördert erneuerbare Quellen, nachhaltige Mobilität, korrektes Abfallmanagement. AzzeroCO2 ist nach UNI CEI 11352 zertifiziert, die Norm, die die Kompetenzen für die Gesellschaften festlegt, die als ESCo eine Rolle spielen. Außerdem kompensiert AzzeroCO2 die mit einer besonderen Tätigkeit verbundenen Emissionen durch den Kauf von Emissionsgutschriften, die von Projekten in Italien und im Ausland kommen.

 

Die Zertifizierung

Die durch die Aufforstungsprojekte erzeugten Absorptionen müssen als Emissionsgutschriften zertifiziert sein, damit sie zum Zweck der Kompensation des CO2-Ausstoßes verwendet werden können. Die erzeugten Emissionsgutschriften sind vom Typ VER (Verified Emissions Reductions), d.h. Emissionsgutschriften, die von einer Zertifizierungsstelle überprüft wurden, akkreditiert auf Grund der im Kyoto-Protokoll und von UNFCCC (United Nations Framework Convention on Climate Change) festgelegten Parameter.

 

Ziel Transparenz

AzzeroCO2 verwendet den Verifikationsstandard der Kommission Parks für Kyoto: der Ethische Kodex für die Aufforstungsprojekte. Gegenstand des Kodex sind die in Italien und im Ausland realisierten Aufforstungsarbeiten unter Einhaltung der nationalen Vorschriften und der im Kyoto-Protokoll festgelegten internationalen Kriterien. Das wichtigste Anliegen besteht darin ein nützliches Instrument zur Gewährleistung einer korrekten Realisierung dieser Eingriffe und der entsprechenden Verbuchung der Emissionsgutschriften für die Absorption des CO2-Ausstoßes zu liefern, um somit sicherzustellen, dass die Absorptionen real, permanent und nachhaltig sind.

 

Die Anforderungen des Ethischen Kodex

Sorgfältige und vorsichtige Berechnung: Die Absorptionen müssen unter Anwendung von auf internationaler Ebene anerkannten Methoden quantifiziert werden, wie beispielsweise die vereinfachte Methode der UNFCCC AR-AM S0001 für die CDM-Aufforstungsprojekte (Clean Development Mechanism) small-scale.

Kontrolle durch eine unabhängige Stelle: Die Konformität des Eingriffs nach den Maßstäben des Ethischen Kodex und die korrekte Berichterstattung über die Absorptionen muss von einer unabhängigen Einrichtung mit bewiesener Erfahrung auf diesem Gebiet kontrolliert werden.

Register der Emissionsgutschriften: Die erzeugten Emissionsgutschriften, die den effektiven   CO2-Absorptionen entsprechen, müssen in einem Register eingetragen sein, das Gegenstand externer Kontrolle ist.

Zusätzliche Absorptionen: Mit detaillierter Dokumentation und dem Aufforstungsprojekt muss bewiesen werden, dass ein neuer Wald realisiert wurde und dass die Realisierung dieses Eingriffs zu einer Verbesserung der ursprünglichen Situation führte.

Monitoring der Nachhaltigkeit: Die Pflege und die Nachhaltigkeit des Waldes müssen während dem gesamtes Lebenszyklus der gepflanzten Baumarten festgestellt werden.

Das registrierte Markenzeichen AzzeroCO2

AzzeroCO2 stellt die Lizenz des registrierten Markenzeichens mit einem unverwechselbaren Code aus, das die erfolgte Kompensation bescheinigt.
Alle Emissionsgutschriften bekommen eine einmalige und unverwechselbare Seriennummer und werden in einem von AzzeroCO2 geführten Register eingetragen. Nach der Zuteilung wird die Gutschrift annulliert. Die Seriennummer ermöglicht dem kompensierenden Akteur die von ihm erworbenen oder erhaltenen Emissionsgutschriften zurückzuverfolgen und gewährleistet, dass die gleiche Emissionsgutschrift nicht zweimal verkauft wird.